Die Damenmannschaft der Steinhöringer Stockschützen hat es nun tatsächlich geschafft. In den letzten Meisterschaften waren die Damen oft knapp am Aufstieg dran und 2014 hatte es auch mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga geklappt. Nach nur einer Spielsaison mussten die Damen aber leider in den „sauren Apfel“ des Abstiegs beißen.
Besonders früh reiste man daher nach Kühbach um die Sportstätten und das eigene Material bestmöglichst aufeinander abzustimmen. Absolut konzentriert gingen die Schützinnen das erste Spiel an und konnten dieses gegen den ASV Eggstätt – ein Geheimfavorit - ganz klar für sich entscheiden und so ging es auch weiter. Es folgten Siege gegen Taufkirchen, Füssen und Mitterskirchen, somit waren die Steinhöringer mit 8:0 Punkten an 1. Stelle der 15 Mannschaften.
Aber die „Stoanaringa Damen“ konnten gegen Wörth nur ein unentschieden erkämpfen und dann kam es zum Spitzenspiel gegen Fischbachau – die bis dahin ebenfalls nur einen Minuspunkt hatten. Dieses Spiel konnte gewonnen werden, doch dann kam ein „grauenvoll schlechtes Spiel“ gegen Frauendorf. Und ab jetzt „flatterten“ die Nerven und auch das nächste Spiel gab man klar ab. Bis zum Spielaussetzer kämpfte man sich durch um dann nochmals Kräfte für die letzten beiden Durchgänge zu tanken. Da kam es zum entscheidenden Match gegen den bislang 2.- platzierten aus Massing. Dieses Spiel beherrschten die Damen wieder souverän und mit dem letzten Schuss war der Aufstieg perfekt. Das letzte Spiel war für Damen eigentlich bedeutungslos, denn der Aufstieg war Ihnen nicht mehr zu nehmen und die Mannschaft verlor dieses Spiel knapp mit 15:17 Punkten gegen Irging-Simbach. Die Damen waren immer noch unsicher, aber die Fans, darunter auch der ehemalige Stockschützenabteilungsleiter Helmut Wenz, konnten die Zweifel schnell zerschlagen. Der TSV Steinhöring spielt somit im Sommer 2017 wieder in der 1. Bundesliga – „we are back“.
Die Mannschaft trat in folgender Besetzung an: Deuschl Resi, Guggenberger Dana, Kobel Erni, Paul Christa und Schweiger Marianne. Sie haben somit wieder einmal mit den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte geschafft und sind eindeutiges Aushängeschild der Steinhöringer Stockschützen und des TSV.

Abteilung Stockschützen
Pressewart Schweiger Anton

Erst mit den letzten Schüssen entschied sich beim Turnier in Steinhöring, wer ganz oben auf dem „Stockerl“ steht. Im letzten Spiel verlor die bis dahin führende Heimmannschaft gegen Rechtmehring und machte somit „den Platz an der Sonne“ frei für die Mixed-Vertretung aus Edling. Die Mannschaft aus Edling wiederrum spielte im letzten Spiel unentschieden und belegte trotzdem mit 13:3 Punkten den 1. Platz. Zweiter wurde die Heimmannschaft mit den Schützen - Guggenberger Dana, Schweiger Marianne, Engl Hans und Schweiger Toni mit 12:4 Punkten vor der punktgleichen Mixed - Mannschaft von Rechtmehring. Bei sehr heißen Temperaturen floss der Schweiß bei den Spielern in Strömen, aber alle waren sich im Anschluss einig: „Ein sehr gelungenes Turnier und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr“.

Weiterlesen ...

Nun geht´s endlich wieder los –
Volles Haus - bei den Steinhöringer Stockschützen

Bei den Stockschützen des TSV-Steinhöring fand heute die Auslosung zum Höhepunkt der Saison, dem Gemeindepokal, statt. 36 Mannschaften, also vier komplett besetzte Turnierabende, bestehend aus Steinhöringer Firmen, Vereinen und Gruppierungen haben sich für das Traditionsturnier angemeldet, welches heuer bereits zum 22. Mal stattfindet. Die Pokalübergabe des gestifteten Wanderpokals, die der 1. Bürgermeister Alois Hofstetter übernehmen wird, findet am 22.07.2016 nach Abschluss des Endturnieres statt. Bei den vier Vorrundenturnieren kommen jeweils nur die besten zwei Mannschaften, sowie der beste 3. – Platzierte aller Gruppen ins Endspiel. Bei der Auslosung ergaben sich nun folgende Gruppeneinteilungen – jeweils Meldung um 18.30 Uhr und Beginn um 19.00 Uhr:

Weiterlesen ...

Im Herrenspielbetrieb neigt sich die Saison ihrem Ende zu und es ist die Zeit Bilanz über die abgelaufene Spielzeit zu ziehen. Für viele Mannschaften ein Grund zu Freude über das Erreichte, für Andere Enttäuschung über das Abschneiden in der abgelaufenen Saison. Wie sieht das für die Herrenmannschaften des TSV Steinhöring aus?

Weiterlesen ...

Die Siegerehrung begann mit den Worten: „Bei schönstem Sommerwetter entwickelten sich ganz spannende Wettkämpfe“. Selten ging es so eng her, dass zwischen dem erstem Platz und dem achten Platz nur 4 Punkte Unterschied waren. Mit 11:5 Punkten siegte eine Damenvertretung von Forsting-Pfaffing.
Die Steinhöringer Damen mit Resi Deuschl, Dana Guggenberger, Erni Kobel und Christa Paul waren am Ende knapp 2. Sieger vor der punktgleichen Damenvertretung aus Rechtmehring, die an diesem Tag 3. Sieger wurden. Vom 4. bis zum 7. Platz waren 4 Mannschaften punktgleich, wobei eine Vertretung aus Hohenlinden mit den Schützinnen Eva Heitner, Rosi Mooser, Katja Miesauer und Christine Nagler 6. Sieger wurde. Am Ende waren sich wieder alle einig, dass dies ein sehr gelungenes Turnier war.

Weiterlesen ...

Die Turniere der Steinhöringer Stockschützen begannen heuer mit dem Herrenturnier und konnten bei schönstem Wetter gespielt werden. Der Sieg in diesem Jahr ging eindeutig an die Mannschaft aus Glonn. Mit keinem einzigen verlorenen Spiel konnte das Quartett mit den Schützen Schlaghaufer Franz und Josef, Wimmer Lorenz und Manfred Unger den Sieg einfahren. Zwischen dem 2. Sieger und dem 7. Platz lagen nur 2 Punkte Unterschied, es war also sehr knapp. Zweitplatzierter wurde die Mannschaft aus Anzing mit 10:6 Punkten punktgleich mit dem Drittplatzierten aus Maitenbeth. Die Heimmannschaft des TSV Steinhöring, die mit Max Auer, Sepp Barthuber, Hans jun. Paul und Anton Schweiger antraten, erwiesen sich als „gute Gastgeber“ und belegten den 4. Platz von 9 Mannschaften.

Weiterlesen ...

Beim ersten Mixed-Turnier in der Sommer-saison auf der Stockanlage in Albaching zeigten die Steinhöringer Stockschützen eine sehr gute Leistung. Bei diesem 9-er Turnier starteten die Steinhöringer etwas verschlafen und verloren gleich das erste Spiel gegen Oberbergkirchen. Die Spieler fingen sich nun aber schnell und fuhren nun Sieg um Sieg ein. Die Mannschaft siegte nun teilweise ganz klar, nur das letzte Spiel gegen Hohenlinden wurde knapp. Erst mit dem letzten Schuss konnte man dieses Spiel siegreich beenden. Mit einer super Bilanz von 14:2 Punkten distanzierten sie das restliche Feld. Zweiter Sieger wurde die Mannschaft aus Oberbergkirchen mit 12:4 Punkten, vor Albaching als 3. Sieger mit 8:8 Punkten. Ein weiterer Vertreter aus dem Landkreis, der SV Hohenlinden wurde mit 7:9 Punkten 6. des Turniers.

Abteilung Stockschützen
Pressewart Schweiger Anton

Seite 1 von 2